Napoleon Online Foren-Übersicht Napoleon Online
Diskussionsforum von Napoleon Online
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatistikStatistik   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Bewertung

TV-Vierteiler "Napoleon"

Topic speichern

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Napoleon Online Foren-Übersicht -> Filme
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mephisto
Chef de Bataillon
Chef de Bataillon


Anmeldedatum: 12.07.2005
Beiträge: 1030
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Mo, 8. August 2005 12:23 Beitrag speichern    Titel: TV-Vierteiler "Napoleon" Antworten mit Zitat

Hallo, Forum,

Ich würde gerne den TV_Vierteiler "Napoleon (2002) mit Christian Clavier, Isabella Rossellini, et al. besprechen.
Einige Kommentare wurden ist breits in einem anderen Thread gegeben:

Zitat:
gnlwth, Georgina,

Ich finde sogar, dass Talleyrand im kürzlich ausgestrahlten Vierteiler Fernsehserie "Napoleon" am besten weggekommen ist.
Der Schauspieler-Name liegt mir auf der Zunge...
Malkowitsch
Geniale Vorstellung! Alle an die Wand gespielt, selbst den Fouche/Depardieu.
Der dargestellte Charakter ist sicher eine nähere Untersuchung wert.
_________________
Gruss
Mephisto

Hallo Mephisto,

Zitat:
Ich finde sogar, dass T im kürzlich ausgestrahlten Vierteiler Fernsehserie "Napoleon" am besten weggekommen ist.


Malkovitch ist ein sehr guter Schauspieler. Aber seine Darstellung von Talleyrand hatte wenig mit dem echten Talleyrand zu tun - der war keineswegs so ein zauseliger Psychopath. Das war ein charmanter, geistreicher, sehr liebenswuerdiger Mann, der sehr viel Wert auf eine elegante und gepflegte Erscheinung legte (und morgens Stunden damit verbrachte, sich frisieren zu lassen). - dem Malkovitch-Talleyrand haette man all die vielen Affairen, die der "echte" Talleyrand hatte, wohl kaum abgenommen. Malkovitch hat seine andere Seite ganz gut getroffen - Talleyrand war bei all seiner Eloquenz sehr still und zurueckhaltend, und bei all seinem Wortwitz und seiner oftgeruehmten Unterhaltungsgabe kein froehlicher Mensch - eher melancholisch und im Alter zunehmend verbittert. Diese "innere Einsamkeit" hat Malkovitch ganz gut ruebergebracht, finde ich. Aber von Liebenswuerdigkeit und Charme war nicht viel zu merken.


Schoenen Gruss,
Gnlwth


Nun Gnlwth,
gerade das von Dir vermisste müsste Malkovitch sehr gut vorstellen ... man denke nur an die grandiose Verfilmung der "Gefährlichen Liebschaften" nach Choderlos de Laclos - hat er da nicht diesen humorvollen, durchtriebenen (sorry, dafür halte ich auch Talleyrand) und hoch-intellektuellen Charakter gespielt? Über die Güte der Vierteiler-Riege müssen wir uns ja nicht mehr unterhalten ... keiner konnte das zeigen, was er wirklich konnte, es ging nur um die (meiner Meinung nach sinnlose) Aneinanderreihung von opulenten Bildern.
Aber, btw, immer wieder amüsant, was ich von Dir über Talleyrand lernen kann ... das Angebot einer Internet-Seite steht noch
Und die Diskussionen in Deinem 18.-Jhdt. Forum, v.a. zwischen Georgina und Dir folge ich mit großem Amusement.
Schöne Grüße nach Edinburgh, und schon Schnee dort?
Markus

Zitat:
die Güte der Vierteiler-Riege müssen wir uns ja nicht mehr unterhalten ... keiner konnte das zeigen, was er wirklich konnte, es ging nur um die (meiner Meinung nach sinnlose) Aneinanderreihung von opulenten Bildern.


Markus,

Gab es dazu seinerzeit hier im Forum denn keine Diskussion?
Bin selten so enttäuscht gewesen.
Nur die daraufhin auf dem Markt erschienen Napoleon-Schlachten Spiele waren noch schlechter.
_________________
Gruss
Mephisto

Ich gebe da Glnwth recht, Malkovich war großartig (wie immer) eine wunderbare Darstellung eines Rokokoschurken/wirklich zum Fürchten, aber kein Talleyrand. (Er wäre ein fantastischer Richelieu - um bei dubiosen Geistlichen zu bleiben). Um besser als Depardieu in dieser Serie zu sein, gehörte allerdings nicht viel dazu, so schlecht war der selten. Wie gesagt der einzige der's wirklich getroffen hat war Heino Ferch als Caulaincourt.
Ansosnten - ich kann den Vierteiler (hab ich als Video) nicht mehr sehen, ich habe das Gefühl der wird von mal zu mal schlechter.
_________________
Georgina aus der Empire-Kuschelecke

Georgina,

Habe ihn auch auf DVD geschenkt bekommen.
Da meinte es jemand wohl zu gut mit mir.
Die Musik gefällt mir.
N und J sind - zumindest nach meinem Dafürhalten - Fehlbesetzungen.
Habe Malkowitsch genossen und eigentlich immer nur auf die Szenen mit ihm gewartet.
_________________
Gruss
Mephisto

[quote="Mephisto"]
Zitat:
Die Musik gefällt mir
.

Die Musik hat mir auch gefallen, ich habe sie als eigenartig zerrend empfungen - so lange bis ich sie auf CD (also ohne Film) gehört habe, da war der Zauber weg.
Zitat:
N und J sind - zumindest nach meinem Dafürhalten - Fehlbesetzungen


Der Film bestand eigentlich fast nur aus Fehlbesetzungen, die noch dazu einen saublöden Text aufsagen mussten und so etwas hat Johannes Wilms gelobt! Ja wirklich!

Als der Kaiser (in der Spanischen Hofreitschule in Wien) die HOHE SCHULE (auf einem Andalusier) vorführte - Napoleon und Hohe Schule und Caulaincourt (der Allgegenwärtige: offensichtlich ein Mix aus Bertrand und sämtlichen Marschällen) zu ihm sagte "Großartig HOHEIT (sic!) bin ich unterm Tisch gelegen und als er (einem schwer übergewichtigen) Fouche in Warschau seinen berühmten Liebesbrief an die Walewska im Ballsaal diktierte, nachdem ihm der Ärmste schnaufend von Paris nach Polen nachgeeilt war um den Kaiser von der Geburt seines Sohnes zu unterrichten (was so ein bedauernswerter Polizeiminister unter Napoleon nicht alles selbst erledigen musste) bin ich lieber gar nicht mehr hervorgekommen. Den Rest hat mir dann Paganini gegeben
Ich habe bis jetzt den 4.Teil nicht gesehen, ich trau mich einfach nicht. Ist der genauso schlecht oder noch schlechter?
_________________
Georgina aus der Empire-Kuschelecke

@Georgina:
Zitat:
Ich habe bis jetzt den 4.Teil nicht gesehen, ich trau mich einfach nicht. Ist der genauso schlecht oder noch schlechter?


Nanu, so aengstlich kenne ich Dich gar nicht! Nur Mut! Schlechter als die anderen Folgen ist er auch nicht.



Schoenen Gruss, Gnlwth

Danke für die Ermunterung, vielleicht traue ich mich doch noch.
Ich kann mich aber nicht sehr dankbar erweisen, denn nächste Woche schreibe ich die Besprechung über die beiden Bücher von Tarle (Talleyrand und Napoleon), der war entschieden nicht Deiner Ansicht (und das hat nichts mit Marxismus zu tun) ich habe da auch meine Vorbehalte, aber bei Dir habe ich eine Beisshemmung!
Schönes Wochenende allerseits!
_________________
Georgina aus der Empire-Kuschelecke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mephisto
Chef de Bataillon
Chef de Bataillon


Anmeldedatum: 12.07.2005
Beiträge: 1030
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Mo, 8. August 2005 13:33 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aneinanderreihung von opulenten Bildern

Der Admin hat nicht Unrecht mit der „Aneinanderreihung“.
Kleiner Sturm über die Brücke bei Arcole… Zack - Italienfeldzug abgehakt
Paar Pestkranke und bisschen Wüste…. Zack - Ägypten abgehakt
Bisschen am Tisch streiten mit den Spaniern…. Zack - Spanienproblematik abgehakt

Dann die Rossi als Josi?!
Na, ob da das westindische Temperament nicht bei der Übermittlung total verloren gegangen ist??? Das ganze war also nur platonisch, oder wie? Sex konnte jedenfalls nach der Darstellung kaum eine Rolle gespielt haben, oder?!
Der junge Napoleon als altes Klavier. Auch ein Gedanke, wenn auch ein unschöner…

Nein, nach meiner Meinung ist bei diesem Film nun wirklich alles draufgegangen.
Militärisch völlig uninteressant.
Charkterlich kam von keinem der Protagonisten was rüber, oder?
(...ausser von Talleyrand…und das nach Gnlwth auch noch falsch…naja…)
Spannung null.
Was soll ich sagen?
Möchte einer die DVD günstigst übernehmen…Wink

_________________
Gruss
Mephisto

"Zum Sehen geboren, // Zum Schauen bestellt."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marie
Sergent-Major
Sergent-Major


Anmeldedatum: 09.03.2004
Beiträge: 235

BeitragVerfasst am: Mo, 8. August 2005 14:41 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Very Happy

also als der Vierteiler anlief, habe ich mich gefreut. Ich meine an vier Abenden was über Napoleon im TV is doch purer Luxus Wink

Nun, ich finde auch dass Christian Clavier nicht der richtige Darsteller war. Erstens war er für den jungen Bonaparte viel viel zu alt! Da hätte man halt eben zwei Darsteller nehmen müssen, wie in dem Film mit Gelin und Pellegrim. Oder man schließt einen Kompromis und nimmt einen 30jährigen mit alterslosem Gesicht, der je nach dem jünger oder älter geschminkt wird. Aber Clavier hat man seine 51 Jahre nunmal angesehen und da kann man keinen 25jährigen General spielen.

Aber es geht auch schlimmer als mit Clavier. Nämlich die Darstellerin der Josephine! Sie war zu alt, zu groß und überhaupt hatte sie nichts von Josephines Anmut.

Marie Walewska hatte ein süßes Gesicht, aber sie war definitiv zu groß.

Die einzige, die ich in Ordnung fand war Mavie Hörbiger als Marie Louise, würde ich jederzeit wieder für die Rolle empfehlen.

Vom Inhaltlichen her ist es ein Film für Anfänger, natürlich strotzt er vor Fehlern,aber das fällt dem napoleonischen Laien doch sowieso nicht auf.

Es gibt definitiv bessere Filme mit besseren, wenn auch weniger bekannten, Schauspielern.

Mir kam das so vor wie man nehme eine Handvoll bekannter Schauspieler und stecke sie alle in einen teuren Film. Es geht aber auch anders! aber warscheinlich gucken sich dass dann weniger an, wenn die Schauspieler unbekannter sind.

Warum wohl haben sie für den Desiree Film Marlon Brando genommen? richtig, weil er damals der männliche Top Star war und bei Mister unbekannt wären weniger ins Kino.

Lg,
Marie Very Happy

_________________
Solltest Du jemals aufhören mich zu lieben vergiss nicht, dass ich Dich immer lieben werde (Marie Walewska 1807)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
HKDW
Chef de Bataillon
Chef de Bataillon


Anmeldedatum: 10.03.2004
Beiträge: 1384

BeitragVerfasst am: Mo, 8. August 2005 19:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke es ist reine Zeitverschwendung über diesen Vierteiler ernsthafte Worte verlieren zu wollen, eine Komodie, die 30 Mio Euro hätte man vielleicht besser investieren können, siehe ja auch Andreas Hofer, beim dem auch einiges nicht gestimmt hat, der aber trotzdem viel besser rüber kam.
_________________
Hony soit qui mal y pense
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marie
Sergent-Major
Sergent-Major


Anmeldedatum: 09.03.2004
Beiträge: 235

BeitragVerfasst am: Di, 9. August 2005 14:37 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Der Napoleondarsteller aus Andreas Hofer Shocked da is mir Clavier doch lieber....
_________________
Solltest Du jemals aufhören mich zu lieben vergiss nicht, dass ich Dich immer lieben werde (Marie Walewska 1807)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
HKDW
Chef de Bataillon
Chef de Bataillon


Anmeldedatum: 10.03.2004
Beiträge: 1384

BeitragVerfasst am: Di, 9. August 2005 22:06 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht nur das Klavier ansehen sondern den ganzen Film Andreas Hofer hatte da recht gute Szenen, im Gegensatz zum Klavierkonzert - da bleiben eigenlich nur Lachnummern in Gedächtnis, Napoleon hätte da wirklich eine spannendere Verfilmung seines nicht unereignisreichen Lebens verdient.
_________________
Hony soit qui mal y pense
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Georgina
Adjudant
Adjudant


Anmeldedatum: 16.03.2004
Beiträge: 829
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi, 10. August 2005 9:34 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Also kann man sich den Andreas Hofer-Film ansehen? Ich habe es bis jetzt vermieden, da mir die Figur des Andreas Hofer zu reaktionär und überhaupt nie sympathisch war, der ist mir immer schon auf die Nerven gegangen, aber ich bin ja auch kein/e Tiroler/in.
Noch mal zum Vierteiler: Kostüme (ich nehme an bis auf die Uniformen) und Interieur sind uneingeschränkt zu loben.

_________________
Das Beste, was wir von der Geschichte haben, ist der Enthusiasmus, den sie erregt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HKDW
Chef de Bataillon
Chef de Bataillon


Anmeldedatum: 10.03.2004
Beiträge: 1384

BeitragVerfasst am: Mi, 10. August 2005 12:37 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Den Andreas Hofer kann man sehr wohl ansehen und auch die Ambivalenz des Trioler Aufstandes kommt gut durch, sehr viel Grauzonen, nicht nur gut und böse.

Die Uniformen beim Vierteiler waren für den cul, was die Damenmode betrifft bin ich kein Kenner - wenn sie genauso schlecht war wie die Uniformen, was zu vermuten ist - könnte man einen Lachkrampf bekommen, nur duch Humor ist der Vierteiler zu ertragen, povero Nabuleone.

_________________
Hony soit qui mal y pense
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnlwth
Lieutenant
Lieutenant


Anmeldedatum: 17.03.2004
Beiträge: 440
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mi, 10. August 2005 13:03 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Zu der Darstellung Talleyrands durch John Malkovich habe ich ja beileibe schon genug geschrieben. Noch ein Wort zur Kleidung: Das, was Malkovich da traegt, duerfte wohl eher der Kleidungsstil von Talleyrands Vater gewesen sein. Zwar war Talleyrand randlos konservativ, was seinen Stil angeht, aber gleichzeitig klug genug, sich auch in Kleiderfragen einigermassen dem herrschenden Zeitgeist anzupassen. Und deshalb trug er, als er zum ersten Mal den jungen General Bonaparte empfing, sicher keinen goldbestickten, lila Seidenanzug.

Diese Miniatur ist eine der wenigen Bilder, die Talleyrand in seiner Zeit als Aussenminister des Directoires zeigen - so (oder so aehnlich) duerfte er ausgesehen haben, als Napoleon ihn kennenlernte:






Schoenen Gruss,
Gnlwth

_________________
Das Gras waechst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Bewertungen für >> TV-Vierteiler "Napoleon"

Durchschnittsbewertung: 0.00 :: niedrigste Bewertung: 0 :: höchste Bewertung: 0 :: Anzahl der Bewertungen: 0

Bewertung auswählen: 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Napoleon Online Foren-Übersicht -> Filme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de