Napoleon Online Foren-Übersicht Napoleon Online
Diskussionsforum von Napoleon Online
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatistikStatistik   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Bewertung

Aufklärung in Feindesland

Topic speichern

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Napoleon Online Foren-Übersicht -> Alltagsleben
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
admin
Administrator und Webmaster
Administrator und Webmaster


Anmeldedatum: 26.02.2004
Beiträge: 960
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo, 11. September 2006 0:24 Beitrag speichern    Titel: Aufklärung in Feindesland Antworten mit Zitat

In einer sehr guten Studie über das Gefecht bei Schleiz am 9.10.1806 fand ich einen sehr interessanten Hinweis über Aufklärungstätigkeiten der Franzosen & Verbündeten im September 1806:

Zitat:
Auch erschienen eine Anzahl reisender Jägerburschen aus dem Bayrischen und Württembergischen, die die Gastfreundschaft der herrschaftlichen Förster [MS: Reuss/Schleiz] und der Bauern in Anspruch nahmen. Da sie nach Zunftgebrauch keine Pässe, sondern nur ihre Lehrbriefe bei sich führten, blieb man über sie im unklaren.


Habt Ihr andere Berichte, dieser "legitimen" Auskundschaftung fremder Gebiete? Dass Jäger und Förster keinen Ausweis mit sich führen mussten, war mir neu.

Markus Stein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
HKDW
Chef de Bataillon
Chef de Bataillon


Anmeldedatum: 10.03.2004
Beiträge: 1384

BeitragVerfasst am: Mo, 11. September 2006 7:26 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Les mal im Foucart, offensichtlich konnte man auch ganz offen in französischer Uniform vor den Kriegshandlungen herumreißen.
_________________
Hony soit qui mal y pense
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
admin
Administrator und Webmaster
Administrator und Webmaster


Anmeldedatum: 26.02.2004
Beiträge: 960
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: Mo, 11. September 2006 10:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das ist sehr erstaunlich ... in besagter Studie ist auch ein Passus dazu:

Zitat:
Aber am 22. September trafen auch per Extrapost zwei französische Generalstabsoffiziere ein, die die Wege rekogniszierten, sich Notizen über Einwohnerzahl und Gelände machten und nach Dresden weiter reisten.


Die hier zitierte Meldung eines Schleizer Bürgers ging an den sächsischen Kriegsminister von Low. Er bittet zudem "der Unsicherheit aller Verhältnisse halber" anonym zu bleiben; als genannte Quelle sind die Akten des Sächsischen Generalstabes genannt.

Trotz dieser Maßnahmen war bei allen beteiligten Truppen das Kartenmaterial nur dürftig und wenig vorhanden - auch dazu finden sich einige Hinweise in der Studie von Strauch.

Markus Stein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
gnlwth
Lieutenant
Lieutenant


Anmeldedatum: 17.03.2004
Beiträge: 440
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo, 11. September 2006 11:27 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

das ist wohl eine Abwandlung von "Wer eine Wahrheit verbergen will, muss sie nur laut aussprechen, sie wird einem ja doch nicht geglaubt." (Talleyrand) Also, wer einmal ordentlich spionieren will, muss nur in Uniform durch Feindesland marschieren - er wird ganz sicher niemals fuer einen Spion gehalten. (?!)
Sehr merkwuerdig.
Paesse sind sowieso eine merkwuerdige Angelegenheit. Talleyrand ist zum Beispiel 1796 mit einem Pass von Hamburg nach Paris gereist, der ihn als Schweizer Geschaeftsmann namens 'Moriz Talayran' auswies. Ich weiss nicht, wie inkognito man reist, wenn man seinen Namen einfach falsch schreibt - dieser Pass gehoert wohl zu den sinnlosesten Faelschungen der Geschichte.
Das nur nebenbei.

Schoenen Gruss,
Gnlwth

_________________
Das Gras waechst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HKDW
Chef de Bataillon
Chef de Bataillon


Anmeldedatum: 10.03.2004
Beiträge: 1384

BeitragVerfasst am: Mo, 11. September 2006 14:21 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Markus

Les doch den Foucard, auch dazu stehen interessante Sachen, wie das genaue Auskunschaften welche Straßen taublich sind für die Artillerie und welche nicht, die Karten waren zwar nicht im Überfluß vorhanden, doch hatte man schon eine Ahnung von der Beschaffenheit der Wege.
Im Foucard ist auch eine Stelle wo Lannes um Kartenmaterial bittet, der er keines hatte !!

_________________
Hony soit qui mal y pense
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blesson
Tambour-Major


Anmeldedatum: 19.04.2005
Beiträge: 317
Wohnort: Duesseldorf

BeitragVerfasst am: Mo, 11. September 2006 16:37 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Karten sind im Vorfeld der Campagne von 1806 ein spannendes Thema; die Recogniszierungen waren wohl vor allem deswegen notwendig, weil es die topographischen Karten entweder nicht gab oder dieselben schlicht nicht zur Verfügung standen. Dann wurden von geschulten Offizieren sog. Itineraires nach Augenmaß (bevorzugt Ingenieur-Geographen)aufgenommen, die die vorhandenen Postroutencharten (s.u.) ergänzen konnten. Es ist übrigens nicht selbstverständlich, daß die Adressaten die Kroquis auch interpretieren konnten, ganz zu schweigen von der Mehrheit der nicht ausgebildeten Offiziere...

Es gab im Raum Thüringen mindestens die folgenden topograph. Karten 1:86400 (o.ä.), die ab den 1780er Jahren aufgenommen waren:

- Herrschaft Schmakalden von dem Geometer Windgassen
- Separat Pièce vom Herzogtum Weimar, aufgenommen von Schmettau

Beide Karten gab es nur als handschriftliche Unikate, evtl. mit einigen Kopien, die wohl in den Plankammern von Berlin und Weimar zu finden waren. Meine Vermutung ist, daß im Felde noch nicht einmal Kopien verfügbar waren, wie man auch überhaupt generell annehmen muß, daß die Bedeutung eines zuverlässigen Kartenwerks in den Köpfen des pr. Generalquartiermeisterstabs noch nicht ganz richtig verankert war, ganz im Gegensatz zum franz. Generalstab. Lezterer hätte eigentlich in Sachen Karten sehr benachteiligt sein müssen...

Darüberhinaus gab es natürlich die üblichen gedrucken geographischen Karten und Postroutenkarten größeren Maßstabs, die immerhin die Hauptrouten mit Entfernungen in Meilen oder Wegstunden enthielten. Diese konnte man in den üblichen Buchhandlungen erwerben. Geograph.-statistische Nachschlagewerke enthielten gleichfalls geograph. Karten als Beilage, ca. im Maßstab 1:1000.000 und größer, die auch zur ersten Disposition dienen konnten, aber selbstverständlich durch Recogniszieren ergänzt werden mußten.

Geographisch-statistische Tableaux: An der Zahl der Herdstellen läßt sich die Kapazität für Einquartierungen abschätzen, an der Einwohnerzahl die möglichen Kontributionen und die Versorgungsleistungen...

Quellen und weitere Belege aus der Campagne von 1806 wären sehr schön.

LB

_________________
Blessons kategorischer Imperativ: Schreibe stets so, daß Deine Artikel als Vorlage für eine Encyclopédie dienen könnten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Bewertungen für >> Aufklärung in Feindesland

Durchschnittsbewertung: 1.00 :: niedrigste Bewertung: 1 :: höchste Bewertung: 1 :: Anzahl der Bewertungen: 9

Bewertung auswählen: 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Napoleon Online Foren-Übersicht -> Alltagsleben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de