Armeen
Home
Russland
Leibgarde-Dragoner

Gemeiner des Russischen Leibgarde-Dragoner-Regiments 1812Das Leibgarde-Dragoner-Regiment wurde im Jahre 1809 ”nach dem Beispiel der Gardedragoner Napoleons” formiert.

WÀhrend des VaterlÀndischen Krieges 1812 standen die 4 Feld-Eskadronen des Regimentes bei der 1.Westarmee im Kavallerie-Korps des General-Leutnant F.P.Uwarow; die Ersatz-Eskadron gehörte zum Bestand des Garde-Kavallerie-Sammel-Regimentes im Korps des General-Leutnant P.C.Wittgenstein. Kommandeur des Regimentes war Oberst P.A.Tschitscherin.

Im 1.Kavallerie-Korps nahmen die Garde-Dragoner an dem Überfall teil, der auf Befehl M.I.Kutusows in der Schlacht von Borodino auf die Ă€ußerste linke Flanke der französischen Stellungen ausgefĂŒhrt wurde.

WĂ€hrend der Manöver von Tarutino ”befahl [Kutusow] dem General-Major Dorochow, mit 2000 Reitern und zwei berittenen GeschĂŒtzen zur Moshaisker Straße zu gehen.” Diese Partisanenabteilung, zu der auch das Leibgarde-Dragoner-Regiment gehörte, vernichtete innerhalb einer Woche einen Park von 80 Munitionskarren und nahm etwa 1500 Mann gefangen, darunter 48 Offiziere. Napoleon, beunruhigt wegen dieser Diversion, sandte auf die Moshaisker Straße Truppen, ”worauf Dorochow sich zurĂŒckzog, aber so geschickt, daß zwei ihn verfolgende Eskadronen Gardedragoner völlig zerschlagen wurden. Auf diese fĂŒhrten 2 im Hinterhalt liegenden Eskadrons unserer Leibgarde-Dragoner eine glĂ€nzende Attacke aus.”

Im April 1813 wurde das Regiment mit einer Georgs-Standarte ausgezeichnet, und im August 1814 mit einer Georgs-Trompete mit der Aufschrift ”FĂšre Champenoise. 13.MĂ€rz 1814”.

Das Leibgarde-Dragoner-Regiment trug dunkelgrĂŒne Montur mit roten Rabatten nach Ulanenart. SchulterstĂŒcke, Kragen, AufschlĂ€ge und SchoßumschlĂ€ge waren rot. Auf Kragen und AufschlĂ€gen saßen Gardelitzen. Die Metallfarbe war gelb.

Quelle: Russische Postkartenserie Russkaja Armija 1812 goda. Übersetzt von Jörg Scheibe